Dark Space 2046 auf Hearthis.at

apple-touch-iconHeute war ich mal ein wenig fleißig und habe für Dark Space 2046 einen Account beim Sound-Service HearThis eröffnet. Dort könnt ihr die Dark Space 2046 Hörspiele nicht nur hören, sondern direkt Kommentare zum Hörspiel eingeben. Und zwar genau an der Stelle um die sich euer Kommentar dreht.

Mit persönlich gefällt die Seite ziemlich gut. Von ein wenig Google-Schnüffelei abgesehen ist die Seite recht sauber.

Viel spaß beim Anhören und Kommentieren!

https://hearthis.at/QgDbZdBy/set/dark-space-2046

Aus die Maus…keine Cookies keine Tracker.

IMG_7583

Dies sind auf absehbare Zeit wohl die einzigen Cookies auf meiner Webseite 😉

Wer mich kennt weiß, dass ich Tracker (im Besonderen) und Cookies nicht besonders mag. Bis vor Kurzem hatte ich die Trailer zu meinen Hörspielen ausschließlich auf Youtube veröffentlich und diesen dann hier verlinkt. Was mich allerdings kolossal genervt hat war der Umstand, dass ich dadurch einen Tracker des Werbenetzwerkes doubleclick auf meiner Webseite hatte. Ab sofort läuft das nun anders. Videos und Hörspiele (zum Download) liegen nun direkt auf meinem Webspace. Dadurch ist diese Seite frei von jeglichen Cookies und Trackern.

Es geht wieder los!

Bildschirmfoto 2016-02-10 um 14.41.52

Hi Zusammen!

Ja, es hat ein bisschen gedauert. Aber nun geht`s weiter. Das Script für 3.1 steht und geht in Produktion. Parallel arbeite ich am Script für 3.2. Wenn alles klappt hängen wir die Produktion von 3.2 gleich hinten dran. Dann veröffentlichen wir 3.1 und 3.2 zusammen. Dann ist der Cliffhanger nicht soooo böse 😉

 

Freu mich, dass weiter geht, viele Grüße, pio

Dark Space 2046 – 2.2 (Wunden)

Dark_20Space_202046_20-_202_20
Dark Space 2046 – 2.2 (Wunden)
Inhalt:
Wie durch ein
under überlebt General Ehrenberg die verheerende Explosion, welche große Teile der Pathologie zerstörte, nur leicht verletzt. Obwohl tief getroffen wird Ehrenberg, erstaunlicher- weise schon einige Tage nach diesem Unglück, mit der Leitung des Standorts Schleswig-Jagel b
eauftragt.! Unter dem Eindruck der Geschehnisse kommt es zum Eklat auf der ersten großen Pressekonferenz nach dem Unglück: Der General verweist die Pressevertreter des Standorts! Als bei einem Angriff nicht identifizierter Maschinen aus dem All die Startkatapulte ausfallen, sind Conner und Micky auf sich allein gestellt. Niemand glaubt jetzt noch an einen Zufall…

Die Beteiligten:
General Ehrenberg – Marcel Mander
Conner – Jessica von Heaseler
Micky – Tom Westerhold
Laborantin Fräulein Kraft – Stefani Puke
Dr. Gunther Manoli – Michael Gerdes
Techniker Heinz
Müller – Martin Otto Wetsch
Unteroffizier Van der Fiesen – Wolf Nielson
Ina Brünning – Christiane Marx
Johann Brünning – Dennis Radzuweit
Reporterin Katja Bitzki – Dagmar Bittner
Kommodore Weber – Marc Schülert
Staatskommissar Kosbap – Ernszt Dubitzky
Staatsermittler Konrad – Ronald Martin Beyer
Dr. Erica Brand – Annette Stall
Sämtliche Avatare – Xilef
Herr Wittkop – Patrick Steiner
Jeff – Stefan Naas
Maria Harkonsen – Jamie Leaves
Barkeeper – Stefan Klein
Heydi – Vera Bunk
Flugkoordinat
ions Leutnant O´Brian – Sascha Kiss
Vertreter der Sensationspresse waren Aiga Korneman, Sascha Servadio und Frank Schmidt
Der Erzähler war Marcel Ellerbrok

Musik – Jan Krzyzostaniak
Schnitt und Mix – Michael Piotrowski
Buch und Regie – Michael Piotrowski
Photo vom knienden Kämpfer – Christine Jakobi
Cover Illustratio
n – Michael Piotrowski
Musik-Titel im U-Boot „Devisions of the Deep“ – Michael Piotrowski
Lektorat – Paul Burghardt
Die Credits wurde gesprochen von Aiga Kornemann
Eine Produktion von Michael Piotrowski und dem Hörspielprojekt 2013

Genre: SciFi, Thriller, Drama
Altersempfe
hlung: 12 Jahre
Laufzeit: 66 Minten
Codec: MP3, Stereo

Dark Space 2046 – 2.1 (Neu Hamburg)

Dark_20Space_202046_20-_202_10Dark Space 2046 – 2.1 (Neu Hamburg)
Inhalt:
Nach einem Experimentalflug im Jahre 2046 gestrandet, muss der Luftwaffenoffizier Leutnant Johan Brünning feststellen, dass sich seine Welt extrem verändert hat. Die meisten Länder Europas gibt es nicht mehr, an ihre Stelle ist ein Staatenbund nach amerikanischem Vorbild mit dem Namen Vereinigte Staaten von Nordeuropa getreten. Eine Finanzkrise globalen Ausmaßes hat die einstigen Weltmächte USA und die Russische Föderation an den Rand des totalen Zusammenbruchs gebracht. Im Osten agiert als neue Supermacht die Neue Volksrepublik China. Im Klima einer politischen Eiszeit beherrschen Handels- und Zollkriege das tägliche Leben der, zu Millionen in die überfüllten Städte strömenden, Menschen Europas. Das politisch wieder erstarkte Militär und ein omni-präsenter Geheimdienst ringen um die Macht in den Vereinigten Staaten von Nordeuropa. Als Ina, der Ehefrau von Johan Brünning, eine rätselhafte Nachricht aus der Vergangenheit zugespielt wird, beginnen sich die Ereignisse zu überschlagen…

Die Beteiligten:
Christiane Marx (Ina Brünning); Matthias Ubert (Oberfeldwebel Gabriel); Marcel Mander (Brigade General Ehrenberg); Felix Würgler (Die verschiedenen Avatare); Jessica von Heaseler (Leutnant Sarah „Conner“; Müller); Dennis Radzuweit (Leutnant Johann Brünning); Tom Westerholt (Leutnant Michael „Micky“ Paulsen); Ted Mosby (Sicherheitsbeamter des Büros für Staatsermittlungen); Ronald Martin Beyer (Staatsermittler Konrad); Ernszt Dubitzky (Staatskommissar Kosbap); Annette Stall (Dr. Brandt); Saiyi Harake (Miko aus dem „Tea around the World“); Jamie Leaves (Maria Harkonsen); Sascha Kubath (Ermittler 1); Martin Becker (Ermittler 2); Sonja Schreiber (Ehrenbergs Sekretären Frau Lehmann); Markus Haake (Mann am Funk (Codename: Leuchtturm)); Robert Frank (Sanitäter); Marcel Ellerbrok (Erzähler);

Michael Piotrowski (Schnitt, Buch und Regie); Jan Kryzostaniak (Musik); Michael Piotrowski (Grafik und Illustration); Paul Burkardt und Christine Jakobi (Lektorat); Aiga Korneman (Credits); Werner Wilkening (Intro);

Genre: SciFi, Thriller, Drama
Altersempfehlung: 12 Jahre
Laufzeit: 60 Minuten
Codec: MP3, Stereo

 

Dark Space 2046 – Pilotfolge

Dark Space 2046 – Pilotfolge
Inhalt:
Nachdem zwei Spiagesatelliten der USA über chinesischem Weltraum zerstört wurden, spitzt sich die weltpolitishe Lage weiter zu. Um die eigenen, essentiellen Interessen im nahen Weltraum zu schüzen, egt die Bundesdeutsche Regierung ein beispielhaftes (geheimes) Weltraum-Programm auf. Es soll eine neue Generation von Abfangjägern entwickelt werden, die es den europäischen Büdnispartnern ermöglicht, zu jeder Zeit im Weltraum und damit in Reichweite der eigenen ommunikationssatelliten präsent zu sein. Als die Nachricht vom ersten bemannten Probeflug diesesneuen Systems die Runde macht, kann die Regierung nicht anders handeln, als die Weltpresse zu informdarkspacecover0ieren. Doch beim ersten bemannten Probeflug kommt es zu einem Zwischenfall: Das Testflugzeug, die „DRAAKEN“ verschwindet von den Radarschirmen der Luftüberwachung. Sekunden später zeigen die Radarschirme ein riesiges Objekt im Weltraum über Europa…
Die Beteiligte
Phillipp Hümmerich (Paul Harkonsen); Sabine Graf (Ina Brünning(alt)); Werner Wilke (Johann Brünning (alt)); Heiko Simon (Nachrichtensprecher des Senders Phönix); Dorle Hoffmann (Reporterin Mathilde Harkonsen); Marcel Ellerbrok (Erzähler); Marcel Mander (Kommodore Ehrenberg); Marie Natusch (Action News Reporterin Tina Warell); Christiane Marx (Ina Brünning (jung)); Mica Wanner (Leutnant Bley); Sven Vogler (Fluggerätmechaniker); Martin Otto Wertsch (Fluggerätmechaniker 2 alias Heinz Müller); Momo Quimera (Fluggerätmechaniker); Dennis Radzuweit (Leutnant Johan Brünning (jung)); Christian Michalak (Repräsentant der Firma SpaceTech alias Herr Wittkopp); Joachim Klotz (Pilot 1 alias Pirate One); Marcel Ellerbrok (Pilot 2 alias Pirate two); Matthias Ubert (Einsatzleiter der Quick Reaction Force); Markus Haacke (Funker im Tower der Wittmund Air Base); Anett Kaatz (Funkerin der Freya 1); Felix Würgler (Alle Computer und künstlichen Intelligenzen); Jessica von Heaseler (Oberleutnant Sarah Müller alias „Conner“); Tom Westerholt (Leutnant Michael Schmidt alias „Micky“); Marc Schülert (Kommodore Weber); Michael Gerdes (Dr. Gunther Manoli); Ernszt Dubitzky (Staats Kommissar Kosbap); Ronald Martin Beyer (Staatsermittler Konrad); Sascha Kiss (Flugkoordinations-Leutnant O’Brian); Wolf Nilson (Unteroffizier Van der Wiesen); Sonja Schreiber (Frau Lehmann, die Sekretärin Ehrenbergs); Paul Burghardt (Wache 1 im Raumlift); Jan Münter (Wache 2 im Raumlift); Achim Zien (Wache am Haupttor); Matthias Ubert (Wache im Bunker alias OFW Gabriel); Oliver Kube (Verhörspezialist); Stefanie Puke (Labor Assistentin); Dennis Trust (Sicherheitskraft des Büros für Staatsermittlungen); aigiko (Credits)

Michael Piotrowski (Hörspiel-Buch, Schnitt und Regie); Jan Krzyzostaniak (Musik); Michael Piotrowski (Covergestaltung); Tim Anton (3D Model der Draake); Christina Krüger (Personen-Zeichnungen); Paul Burghardt (Lektorat)

Genre: SciFi, Thriller, Drama
Altersempfehlung: 12 Jahre
Laufzeit: 105 Minuten
Codec: MP3, Stereo

Dark Space 2046 2.2 „Wunden“

Wie durch ein Wunder überlebt General Ehrenberg die verheerende Explosion, welche große Teile der Pathologie zerstörte, nur leicht verletzt. Obwohl tief getroffen wird Ehrenberg, erstaunlicher- weise schon einige Tage nach diesem Unglück, mit der Leitung des Standorts Schleswig-Jagel beauftragt.Dark_20Space_202046_20-_202_20 Unter dem Eindruck der Geschehnisse kommt es zum Eklat auf der ersten großen Pressekonferenz nach dem Unglück: Der General verweist die Pressevertreter des Standorts! Als bei einem Angriff nicht identifizierter Maschinen aus dem All die Startkatapulte ausfallen, sind Conner und Micky auf sich allein gestellt. Niemand glaubt jetzt noch an einen Zufall…

 

 

http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de

DownloadButton